Verschoben - 4. Workshop zur Alpinen Hydrologie: Hydrologische Prozesse im Hochgebirge im Wandel der Zeit

Veranstaltungsort

Obergurgl

Der Workshop fokussiert auf aktuelle wissenschaftliche Fragen der alpinen Hydrologie, wobei sowohl methodische als auch angewandte Aspekte angesprochen sind. Es soll ein intensiver wissenschaftlicher Austausch erfolgen, in dem über laufende Untersuchungen und Ergebnisse – inkl. deren Unsicherheiten und Grenzen – berichtet wird.

Workshop Alpine Hydrologie
Bild: Markus Weiler

Themen

  • Auswirkungen des Klimawandels auf die Hydrologie und Geomorphologie der Alpen in den letzten 150 Jahren
  • Neue Methoden der Messung und des Monitorings von hydrologischen Prozessen im Hochgebirge
  • Neue Modellierungsansätze zur Simulation und Vorhersage der hydrologischen Prozesse im Hochgebirge (inkl. Schnee und Eis) sowie ihre Unsicherheiten
  • Naturgefahren als Folge hydrologischer Ereignisse und Bedingungen
  • Auswirkungen des Tourismus auf Hydrologie und Geomorphologie und vice versa

Die nationalen hydrologischen Gesellschaften Österreichs, Deutschlands und der Schweiz initiieren zu diesen Themen einen Wissensaustausch und Diskussion und laden dafür in den Gebirgsort Obergurgl in den Ötztaler Alpen/Tirol ein.

Programm

Anmeldung via Anmeldeformular / Einreichen von Beiträgen:

Geschäftsstelle Deutsche Hydrologische Gesellschaft
c/o Universität Freiburg, Professur für Hydrologie
Friedrichstrasse 39
D-79098 Freiburg

geschäftsstelle@dhydrog.de

Kategorien

  • Hydrologie

Abstract submission
20.06.2021

Workshop-Anmeldung
15.08.2021

VollzahlerInnen: 345 Euro
Studierende: 300 Euro
Studierende und Promovierende aus der Schweiz können einen Unterstützungsbeitrag bei der SGHL beantragen.
Sprachen: Deutsch