GeoAgenda No. 3/2020

Open Issue

Für die GeoAgenda 2020/3 haben wir die Form des «Open Issue» gewählt. Fünf thematisch freie Beiträge ersetzen in dieser Ausgabe das übliche Themendossier «Fokus».

Geoagenda_2020-03
Image: ASG

Der erste Beitrag, von Moritz Burger und Moritz Gubler konzentriert sich auf die Stadtforschung aus der Sicht der Klimatologie, indem er den Spuren der in der Stadt Bern gemessenen Temperatur folgt, die seit 50 Jahren untersucht wird.

Der zweite Artikel wurde von Cécile Pellet und Jeannette Nötzli, Leiterinnen des Schweizer Permafrost-Beobachtungsnetz PERMOS, verfasst. Er präsentiert die wichtigsten in den letzten 20 Jahren dokumentierten Ergebnisse, die die Erwärmung des Permafrostes in der Schweiz belegen.

Anschliessend beziehen sich zwei Beiträge von Kathrin Schulman auf den Unterricht der Geographie. De erste präsentiert einige Ergebnisse aus mehreren Masterarbeiten über die Vermittlung und Aneignung geographischer Konzepte. Der zweite präsentiert "Brennpunkt Landschaft Schweiz", eine innovative Lernplattform für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und II.

Zum Abschluss stellt der letzte Artikel die Motivationen und Zukunftsvisionen der jungen Geographinnen und Geographen vor, die sich in der JUGS (Junge Geografie Schweiz), eine Themengruppe der ASG, für die Geografie engagieren.

Categories

English, German, French