Konferenz 2022 – Urbane Transformationen: Öffentliche Räume

Veranstaltungsort

ZHAW, Winterthur

Die Konferenzreihe „Urbane Transformationen: Wohnen | Ressourcen | Öffentliche Räume“ geht in die dritte Runde. Die Tagung mit dem Schwerpunkt Öffentliche Räume wird vom 7. bis 9. September 2022 an der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Winterthur ausgerichtet.

INUAS: Konferenz 2022
Bild: INUAS

Überblick – INUAS Konferenz 2022

Die INUAS-Konferenzreihe «Urbane Transformationen: Wohnen | Ressourcen | Öffentliche Räume» bildet ein Podium für die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen und Perspektiven für die Entwicklung von Städten und Regionen.

Zum Auftakt konzentrierte sich die Konferenz in Wien im November 2019 auf das Thema «Wohnen». «Ressourcen» bildeten das Thema der virtuellen Konferenz 2021 in München.

Die dritte internationale Konferenz dieser INUAS-Konferenzreihe widmet sich nun im September 2022 in Winterthur-Zürich dem Thema Öffentliche Räume als Experimentierfelder der innovativen, nachhaltigen Stadtentwicklung. In den fünf Sektionen TEILHABE / ÖKOLOGIE / MOBILITÄT UND ENERGIE / GESTALTUNG UND ENTWICKLUNG sowie METHODISCHES werden ökologische, politische, planerische, soziale und technologische Fragen rund um öffentliche Räume behandelt.

Hintergrund

Der Hochschulverbund INUAS (International Network of Universities of Applied Sciences) wurde 2011 als institutionelle Kooperation dreier Hochschulen der DACH-Region – der Hochschule für Angewandte Wissenschaften München (D), der FH Campus Wien University of Applied Sciences (A) und der ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CH) – gegründet.

Kategorien

Die Tagungsgebühr beträgt CHF 300.–.
Für Referent*innen, die im Rahmen der Konferenz ihren Beitrag präsentieren, wird die Tagungsgebühr deutlich reduziert: Eine ermässigte Tagungsgebühr von CHF 200.– (für Studierende CHF 50.–) ist zu bezahlen als Beitrag an die Organisation und Durchführung der Konferenz, inkl. Lokalität, Verpflegung und Online-Kommunikation.
Das komplette Konferenzprogramm wird im Mai/Juni 2022 veröffentlicht, ab diesem Zeitpunkt wird auch die Registrierung geöffnet.
Sprachen: Englisch, Deutsch